Literaturtipps für Projektverantwortliche

Literaturtipps für Projektverantwortliche
Literaturtipps für Projektverantwortliche (Quelle: fotolia, Chris Hart)

Hartes und weiches Wissen für den Projekterfolg

In meinen Literaturtipps für Projektverantwortliche habe ich Ihnen ein paar Titel zusammengestellt, die es sich aus meiner Sicht lohnt zu lesen. Zum einen sind es Bücher die sich mit dem harten Handwerkszeug des Projektmanagements befassen. Davon befassen sich einige Werke befassen sich mit den oft als klassisch bezeichneten Prozessen und Methoden und andere mit sogenannten agilen Frameworks wie Scrum, Kanban, Agiles Projektmanagement oder Design Thinking. Zum anderen sind es Bücher, die die vielen weichen Aspekte der Projektarbeit beleuchten. Dazu gehören Themen wie Führung, Kommunikation, Konfliktlösung oder systemisches Projektmanagement.

Literaturtipps für Projektverantwortliche – Weil sich Lesen lohnt

Ich befasse mich nun schon seit Jahrzehnten mit den harten und weichen Themen der Projektarbeit und kann mit Überzeugung sagen: Man lernt nie aus. Das liegt einerseits daran, dass sich die Welt sehr schnell verändert. Projekte stoßen in immer neue Dimensionen vor und bieten dadurch zahlreiche Möglichkeiten, neue Erfahrungen zu sammeln. Andererseits verändern wir uns selbst durch gemachte Erfahrungen und auch durch das Alter. Damit sehen wir die Dinge aus neuen Blickwinkeln und erkennen neue Zusammenhänge. Es lohnt sich immer wieder Literatur auch zu Themen zu lesen, in denen man sich bereits sattelfest fühlt oder zu denen man eine kritische Haltung hat. Deshalb lese ich gerne und viel. In meinen Literaturtipps für Projektverantwortliche habe ich Ihnen ein paar Empfehlungen zusammengestellt.

Literaturtipps: Klassisches Projektmanagement

Hier einige Literaturtipps für Projektverantwortliche, die eher klassisch unterwegs sind. Es lohnt sich allerdings auch für diesen Personenkreis, sich mit agilen Ansätzten zu befassen.

  • Projektmanagement für Dummies, Stanley E. Portny ,  mitp Verlag, Bonn: Ich bin eine großer Fan dieser Buchserie. Ein sehr guter Werkzeugkasten für den Einstieg ins Projektmanagement.
  • Kompetenzbasiertes Projektmanagement, GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement: Das Standardwerk für alle die sich am IPMA und DIN-Standard orientieren wollen und sich die volle Dosis Projektmanagement reinziehen wollen. 4 Bände, in denen so gut wie alle Aspekte des Projektmanagements gut strukturiert behandelt werden. Eher was zum Nachschlagen und gezielt suchen als zum durchlesen. Teilweise schwere Kost mit aus meiner Sicht zu akademischen Ausflügen. Insgesamt aber empfehlenswert. Das Buch des PMI erscheint mir da pragmatischer (s.u.).
  • A Guide to the Project Management Body of Knowledge, Project Management Institute (PMI): Das Standardwerk für alle die sich am ANSI-Standard orientieren wollen. Gut strukturiertes Buch, in dem alle wesentlichen Aspekte des Projektmanagements behandelt werden.
  • Tools für Projektmanagement, Workshops und Consulting, Nicolai Andler, PUBLICIS 2013: Übersichtliche Sammlung mit guter Beschreibung
  • Die Logik des Misslingens, Dietrich Dörner, Rowolth:
    Eine hervorragende Darstellung der vielfältigen Fallstricke menschlichen Denkens und Verhaltens in komplexen Projekten oder unter starkem Druck.

Literaturtipps: Agiles Projektmanagement

Hier einige Literaturtipps für Projektverantwortliche, die eher agil unterwegs sind. Es lohnt sich allerdings auch für diesen Personenkreis, sich mit klassischen Ansätzten vertraut zu machen.

  • APM-Agiles Projektmanagement, Uwe Vigenschow, dpunkt.verlag:
    Sehr guter und umfassender Einsteig in die Praxis des agilen Projektmanagements.
  • Essential Scrum, Kenneth S. Rubin, mitb:
    Sehr praxisnah, super erklärt. Vorsicht: Nur bedingt für die Vorbereitung auf die Zertifizierung geeignet, da nicht immer klar ist was streng genommen zum Framework gehört und was nicht.
  • Die Essenz von Kanban kompakt, David J. Anderson, Andy Carmichael, dpunkt: Werte, Prinzipien und Methoden gut erklärt und visualisiert.
  • Das Design Thinking Playbook, Michael Lewrick, Patrick Link, Larry Leifer, Franz Vahlen Verlag: Dieses Buch gibt einen sehr umfassenden und Überblick und Einblick in die Werte, Prinzipien, Methoden und Vorgehensweisen rund um Design Thinking. Sehr viele gute Anregungen. Sehr gute Visualisierung. Einige  Abschnitte erscheinen noch etwas unausgegoren.
  • Measure What Matters, John Doerr, Portfolio, Penguin: Eine etwas selbstverliebte, aber sehr anschauliche Beschreibung der Management Methode OKR, die u.a. bei Intel und Google (nach eigener Aussage) einen wichtigen Erfolgsfaktor darstellt. Es zeigt mit vielen Beispielen die herausragende Bedeutung von klaren Zielen, starker Fokussierung, Mitgestaltung und Ergebnisverantwortung.
  • Systemisches Projektmanagement, Heinrich, Harald, Hanser:
    Interessante neue Perspektiven auf die Projektarbeit aus systemischer Sicht.
  • Software Engineering, Ludewig, Lichter, Dpunkt: Wer Softwareprojekte macht MUSS dieses Buch gelesen haben.

Literaturtipps für Projektverantwortliche – Kommunikation

  • Miteinander reden 1 – 3, Friedemann Schulz von Thun, Rowolth:
    Jeder der das Thema Kommunikation ernst nimmt, sollte diese 3 Büchlein lesen. Sie sind eine wahre Fundgrube für Erkenntnisse über sich und andere.
  • Miteinander Reden – Kommunikationspsychologie für Führungskräfte, Schulz von Thun, Friedemann/ Johannes Ruppel, Roswitha Stratmann, Rowolth:
    Eine sehr gute Abbildung der Inhalte der Bücher Miteinander Reden (s.o.)auf die Führungspraxis.
  • Gewaltfreie Kommunikation, Marshall B. Rosenberg, Jungfermann:
    Ein großartiges und wertvolles Buch. Es zeigt sehr anschaulich, wie sehr wir ohne es zu beabsichtigen durch unsere Art der Kommunikation Konflikte provozieren.
  • Neugier, Naughton, Carl, Econ, 2016: Wer neugierig auf dieses Buch ist, sollte es unbedingt lesen, sehr inspirierend. Es zeigt wo Neugier entsteht und wie wir Neugier in uns und anderen wecken können.
  • MinMax-Interventionen, Prior, Manfred, Carl-Auer Verlag, Heidelberg:
    Dieses Buch bietet viel Nutzen und Weisheit auf kleinstem Raum. Ein Muss für jeden Berater und Therapeuten.
  • Agile Teams lösungsfokussiert Coachen, Veronika Kotrba, Ralph Miarka, dpunkt: Dieses Buch liefert viele Anregungen, wie sich Kommunikation lösungs- und ressourcenorientiert gestalten lässt.
  • Die Psychologie des Überzeugens, Cialdini, Robert B, Huber Verlag:
    Dieses Buch liefert viele Aha-Erlebnisse für alle die gerne wissen wollen, wie uns Denkautomatismen in die Falle locken.

Literaturtipps für Projektverantwortliche – Führung

  • Einstieg in die Führungsrolle, Hofbauer, Kauer, Praxisbuch für die ersten 100 Tage, Hanser: Aller Anfang ist schwer. Dieses Buch erleichtert den Einstieg in die Führungsrolle mit vielen Praxistipps.
  • Führen, Worauf es wirklich ankommt, Daniel F. Pinnow: Der Autor beleuchtet das Thema Führung aus vielen Blickwinkeln. Auch wenn ich nicht alle seine Ansichten Teile, ist das Buch lesenswert.
  • Psychologie der Menschenführung, Wie Sie Führungsstärke und Autorität entwickeln, Paschen, Dihsmaier, Springer: Dieses Buch liefert viele Anregungen, die für das Verständnis und die Reflexion der Führungsrolle hilfreich sind.
  • Die menschliche Seite des Projekterfolgs, Peter Siwon, dpunkt: Eigenlob stinkt, deshalb lesen Sie am Besten eine Rezension: http://www.schlosser.info/peter-siwon-menschliche-seite-projekterfolg/ . Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.
  • Selbstorganisation braucht Führung, Boris Glogger, Dieter Rösner, Hanser:
    Die Autoren vermitteln eine sehr interessante Perspektive auf das Thema Führung im Zusammenhang mit agilen, selbstorganisierten Teams.
  • Haloeffekt, Rosenzweig Phil, Gabal: Den Haloeffekt sollte jeder schon deshalb kennen, weil er jeden von uns schon getäuscht hat und täglich wieder täuscht. Unterhaltsam geschrieben. Sehr interessant ist auch die Entlarvung der sogenannten Erfolgsrezepte vieler Managementbücher als pure Illusion. Am besten gleich anschließend sein Buch “Left Brain, Right Stuff” lesen.
  • Left Brain, Right Stuff, Rosenzweig Phil, Profile Books: Ein Buch, das mit vielen Illusionen aufräumt und ein klares Bild zeichnet, was einen guten Entscheider und eine realistische Entscheidungssituation ausmacht: Mut zur Lücke, Mut zum Risiko, der Glaube an die Zukunft, … Wer immer wieder schwierige unternehmerische Entscheidungen treffen muss, sollte das Buch lesen.

Literaturtipps für Projektverantwortliche – Konfliktlösung

  • Konfliktklärung in Teams & Gruppen, Christian Bähner, Monika Oboth, Jörg Schmitdt, Jungfermann: Sehr praktische und praxisnahe Kartei  mit vielen guten Anregungen und Methoden.
  • Selbsthilfe in Konflikten, Glasl, Friedrich, Verlag Freies Geistesleben:
    Dieses Buch liefert eine umfassende Analyse der Entwicklung von Konflikten und ein guter Überblick zu Methoden der Konflikt-Vermeidung und -Lösung.
  • Gewaltfreie Kommunikation, Marshall B. Rosenberg, Jungfermann:
    Ein großartiges und wertvolles Buch. Es zeigt sehr anschaulich, wie sehr wir ohne es zu beabsichtigen durch unsere Art der Kommunikation Konflikte provozieren.
  • Das Harvardkonzept, Fisher, Roger/William Ury/Bruce Patton, Campus Verlag:
    Der Klassiker der Verhandlungstechnik, den jeder lesen sollte.
  • Leadership and Self-deception, The Arbinger Institute, Penguin Books:
    Die wichtigsten Mechanismen der Selbsttäuschung und der daraus entstehenden Konflikte werden sehr anschaulich in Romanform beschrieben. Auch wenn es ein wenig nach altem Wein in neuen Schläuchen schmeckt, ist das Buch aufgrund seiner interessanten Perspektive und Darstellung lesenswert.

Literaturtipps für Projektverantwortliche – Psychologie

  • Die menschliche Seite des Projekterfolgs, Peter Siwon, dpunkt: Eigenlob stinkt, deshalb lesen Sie am Besten eine Rezension: http://www.schlosser.info/peter-siwon-menschliche-seite-projekterfolg/ . Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.
  • Psychologie, Zimbardo, Philip G./ Richard J. Gerrig, Pearson Education:
    Ein MUSS für jeden, der sich für Psychologie interessiert.
  • Social Psychology, Kenrick, Douglas T./ Steven L. Neuberg/ Robert B. Cialdini, Pearson Education: Eine wahre Fundgrube für jeden, den die Hintergründe menschlichen Verhaltens in Gemeinschaften faszinieren.
  • Denken hilft zwar, nützt aber nichts, Ariely, Dan, Droemer: Dieses Buch ist eine Fundgrube für interessante Experimente und Erklärungen zu Denkautomatismen.
  • Schnelles Denken, Langsames Denken, Daniel Kahnemann, Siedler: Ein faszinierendes Buch, dass uns von der Illusion der Objektivität befreit. Es gibt viele Gelegenheit über das eigene Denken und Verhalten nachzudenken.

Literaturtipps – Systemtheorie und systemische Analyse

  • Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung, V&R Verlag:
    Das Buch sollte jeder lesen, der in die Systemische Arbeit einsteigt. Es vermittelt einen hervorragenden Einblick in die systemische Denkweise und Arbeit.
  • Systemisches Handwerk, Rainer Schwing, Andreas Fryszer, V&R Verlag:
    Ein ausführlicher Überblick zu allen Phasen des systemischen Coachingprozesses mit vielen Beispielen.
  • Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus, Fritz B. Simon, Carl-Auer: Das Buch liefert einen meist verständlicher Einstieg in die Systemtheorie. Nicht ganz einfach zu lesen aber lohnenswert.
  • Einführung in systemische Organisationstheorie, Fritz B. Simon, Carl-Auer: Das Buch ist eine gute Ergänzung zum obigen Buch. Ebenfalls nicht ganz einfach zu lesen aber lohnenswert.
  • Einführung in die Systemtheorie, Niklas Luhmann, Carl-Auer:
    Dieses Buch ist schwere Kost. Allerdings sind viele geniale Gedanken darin, für die sich ein wenig Qual lohnt.
  • Ganz im Gegenteil, Matthias Varga von Kibed, Insa Sparrer, Carl-Auer: Tetralemmaarbeit und andere Grundformen Systemischer Strukturaufstellungen werden ausführlich beschrieben. Sehr anregend für alle die neue Wege zur Lösung suchen.