Coaching für die menschliche Seite des Projekterfolgs

Coaching ist eine wichtige und sehr effektive Ergänzung zu Seminaren und Workshops rund um Systemisches Projektmanagement und die menschliche Seite des Projekterfolgs, weil es eine sehr individuelle und intensive Arbeit an vertraulichen oder sehr persönlichen Themen und Situationen möglich macht. Ich bin ein überzeugter Vertreter des systemischen Ansatzes, der vor allem dazu dient die Lösungspotentiale des Klienten zu erschließen.

Dabei spielt die systemische Haltung des Coachs gegenüber seinen Klienten eine entscheidende Rolle. Sie ist vor allem durch folgende Merkmale bestimmt:

  • Wertschätzung gegenüber Klienten
  • Überzeugung, dass der Klient die Fähigkeit zur Lösung in sich trägt
  • Bestreben, das Lösungspotential des Klienten zu erschließen
  • Vorhandene Denk- und Verhaltensmuster in Frage zu stellen
  • Neutralität gegenüber Personen, Problemen, Ideen
  • Respektvolle Neugier
  • Neue Lösungsräume zu erschließen

Auf Basis dieser systemischen Haltung setzt der Coach im Coaching-Prozess, der mehrere Phasen durchläuft, gezielt Methoden ein, die den Klienten dabei unterstützen, folgende Ziele in der Projektarbeit oder Führungsfunktion zu erreichen:

  • Gewinn neuer Einblicke
  • Finden von Lösungsansätzen
  • Bereitschaft zu aktivem Handeln
  • Umsetzung konkreter Maßnahmen

Der Klient entwickelt mit der methodischen Unterstützung des Coachs seinen Lösungsweg aus eigener Einsicht und gestaltet ihn mit eigenen Mitteln. Dies erhöht seine Bereitschaft, diese Lösungen anzunehmen und motiviert umzusetzen.

Eine ausführliche Beschreibung dazu finden Sie hier.