Systemisches Projektmanagement

Ihr Partner für Systemisches Projektmanagement

Systemisches Projektmanagement besser zu verstehen und die Methoden im Projektalltag und außergewöhnlichen Projektsituationen anzuwenden, dabei helfen Ihnen die Vorträge, Seminare, Workshops, Coachings von Peter Siwon.

Was ist Systemisches Projektmanagement?

Systemisches Projektmanagement: Lernen Sie mit Peter Siwon die menschliche Seite des Projekterfolgs kennen
Systemisches Projektmanagement: Lernen Sie mit Peter Siwon die menschliche Seite des Projekterfolgs kennen

Systemisches Projektmanagement stellt eine hilfreiche Erweiterung des Methoden-Werkzeugkastens für Projektverantwortliche dar. Es liefert nützliche Lösungsansätze und -hilfen im komplexen und dynamischen Umfeld moderner Projekte, die über das übliche Instrumentarium des Projektmanagements hinaus gehen.

Dabei stützt es sich auf bewährte Methoden des Systemischen Coachings und der Systemischen Analyse, die an die Erfordernisse der Projektarbeit angepasst sind. Die systemischen Methoden eröffnen sehr interessante Wege, komplexe Systeme besser zu verstehen, schwierige Entscheidungen zu treffen oder Konflikte zu erkennen und zu lösen.

Damit setzt systemisches Projektmanagement bei entscheidenden Fragen an, für die Projektleiter und andere Projektverantwortliche oft nach neuen Antworten suchen.

Vielleicht habe ich nun Ihr Interesse geweckt, dann informieren Sie sich unter Publikationen, Schulungen, Veranstaltungen oder Referenzen über Systemisches Projektmanagement und Peter Siwon.

Systemisches Projektmanagement erschließt die menschliche Seite des Projekterfolgs.

Menschen und ihre Beziehungen im Kontext des Projektes haben einen starken Einfluss auf den Projekterfolg. Systeme (und Projekte sind Systeme) folgen gewissen Gesetzmäßigkeiten. Je umfassender wir diese Gesetzmäßigkeiten kennen, desto besser sind wir in der Lage, Projektbeteiligte zu entwickeln, zu motivieren, Kreativität zu fördern, Konflikte zu lösen und Lösungen zu finden. Systemisches Projektmanagement kann beispielsweise alternative Antworten und neue Einsichten bei folgenden Fragen liefern:

  • Wann werde ich als Projektleiter respektiert?
  • Wie schweiße ich ein Team zusammen?
  • Wie schaffe ich Verantwortungsbewusstsein bei den Projektbeteiligten?
  • Wie gelingen auch schwierige Veränderungen?
  • Wie werden Konflikte dauerhaft gelöst?
  • Wie überwinden wir Rückschläge im Projekt?
  • Wie führe ich wirksam ohne Machtinstrumente?
  • Wie kommunizieren wir wirksam im Team?

Noch mehr Hintergrundinformationen finden Sie unter Publikationen, Kurse, Veranstaltungen, Referenzen, Systemisches Projektmanagement und Peter Siwon.

Vorträge, Seminare, Workshops oder Coaching zu Systemischem Projektmanagement?

Peter Siwon führt Keynotes, Schulungen, Trainings, Workshops oder Coachings in Deutsch oder Englisch in Deutschland, Europa und USA durch.

Regelmäßig werden Seminare mit Peter Siwon im Raum Stuttgart, München, Regensburg, Nürnberg und anderen Standorten in Deutschland statt.

Auf Anfrage entwickelt er gemeinsam mit Ihnen auch maßgeschneiderte Vorträge, Seminare, Trainings und Workshops für Ihre ganz individuelle Zielsetzung.

Wo liegt der Nutzen des Systemischen Projektmanagements?

Projekterfolg ist immer stärker dadurch bestimmt, wie effektiv die Projektbeteiligten in einem dynamischen Umfeld immer wieder aufs Neue in der Lage sind, verschiedene Perspektiven unter einen Hut zu bringen, Konflikte zu lösen, Entscheidungen zu treffen, gemeinsame Ziele und Wege zu finden und Formen der Zusammenarbeit zu entwickeln und zu erhalten, das diesen Herausforderungen gewachsen ist.

Die praktische Anwendung systemischer Werte und Prinzipien in Form wirksamer Methoden erweitert die Lösungs- und Handlungsspielräume aller Projektbeteiligten, insbesondere der Projektleiter (bzw. Productowner, Scrummaster, etc. bei agiler Projektarbeit).

Systemisches Projektmanagement stellt keine Alternative zu klassischen oder agilen Ansätzen des Projektmanagements dar, sondern bietet eine hilfreiche Erweiterung des Methodenbaukastens. Es eröffnet nicht nur neue Perspektiven auf Menschen, Maßnahmen und Lösungswege in Projekten, sondern bietet darüber hinaus wertvolle Anregungen für die Entwicklung einer Führungspersönlichkeit, die auch ohne Machtinstrumente viel bewirkt.

Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, dann lade ich Sie ein unter Publikationen, Trainings und Workshops, Veranstaltungen oder Referenzen mehr über Systemisches Projektmanagement und mich zu erfahren.

Warum wird die systemische Sicht immer wichtiger?

Die Welt der Projekt gewinnt rasant an Komplexität durch verschiedene Tendenzen:

  • Software bestimmt immer stärker den Nutzen und die Dynamik vieler Produkte und Projekte. Produkte oder Projekte müssen sich aufgrund der Anwendererfahrungen während ihres Lebenszyklus verändern, um den Anforderungen gerecht zu werden. Veränderung ist ein natürlicher Bestandteil der Projektarbeit. Eine Start-Ziel-Planung wird immer unrealistischer. Der Vormarsch agiler Projektarbeit ist eine Reaktion auf diese Tatsache. Agile Ansätze wie Scrum und Kanban intergieren bereits systemische Prinzipien.
  • Trends wie Internet of Things und Big Data in ihren Ausprägungen Industrie 4.0, Smart Production, etc. führen zu einer immer intensiveren Verzahnung verschiedener technologischer und organisatorischer Disziplinen in den Projekten. Das Produkt wirkt beispielsweise über Nutzerdatenerfassung zurück auf Forschung, Entwicklung, Marketing und Service.
  • Design Thinking ist unter anderem eine Folge der wachsenden Komplexität softwareintensiver Systeme. Design Thinking kombiniert ein besseres Verständnis für Kundenbedürfnisse mit einem kreativen Innovationsprozess, der schneller greifbare Lösungsideen hervor bringt. Systemische Ansätze unterstützen Design Thinking in diesem Bestreben.
  • Die Anzahl und die Wechselwirkung der Stakeholder mit sehr unterschiedlichen Perspektiven auf Projekte und Aufgaben im Projekt steigt: Kunden, Softwareengineering (System, Apps), Hardwareentwicklung, IT (Cloud), Provider (Vernetzung von smarten Systemen), usw. Dabei sind immer mehr Stakeholder auch Partner, die einen oder mehrere Glieder der Wertschöpfungskette abdecken. Die Szenarien, in denen Entscheidungen gefällt werden oder Konflikte gelöst werden müssen, werden immer komplexer. Systemische Methoden bieten wichtige lösungsorientierte Ansätze für die Entscheidungsfindung und Konfliktlösung unter unsicheren und schwer durchschaubaren Rahmenbedingungen.
  • Die Abhängigkeiten zwischen hochqualifizierten Experten und den Unternehmen, die dieses Knowhow brauchen, verändern sich zugunsten der Fachkräfte. Diese Experten fordern mehr Freiräume, Sinnhaftigkeit, Lebensqualität und Kooperation auf Augenhöhe. Dies erfordert ausgeprägtere soziale Fähigkeiten und emotionale Intelligenz der Führungskräfte statt hierarchische Machtausübung. Daraus erwächst ein verstärkter Bedarf nach transformationalen Führungsmethoden und -haltungen. Systemische Methoden unterstützen diese transformationalen Ansätze in hervorragender Weise.

Beispiele für Veröffentlichungen von Peter Siwon

Folgende Links führen zu veröffentlichten Artikeln, die sich unter anderem mit dem Thema Projektmanagement befassen:

Link zu Artikel „Halo-Effekt in Projekten“ (2016)

Link zu Artikel „Gescheiterte Projekte sind Glückssache“ (2015)

Link zu Artikel „Wie Sie mit Projektfrust besser klar kommen“ (2015)

Link zu Artikel „Realitätsnähe statt Hellseherei“ (2015)

weitere Artikel finden Sie hier

Informationen rund um Systemisches Projektmanagement

Erklärungen zu wichtigen Begriffen finden Sie im Glossar.

Ergänzende Informationen rund um die menschliche Seite des Projekterfolgs:

Wissenswertes zu Gehirn & Nervensystem finden Sie hier:
Gehirn und Nervensystem

Wissenswertes zu Wahrnehmung und Weltbild finden Sie hier:
Wahrnehmung und Weltbild

Wissenswertes zu Selbstbild, Selbstdarstellung, Selbsttäuschung finden Sie hier: Selbstbild, Selbstdarstellung, Selbsttäuschung

Wissenswertes zu Team, Gemeinschaften, Führung finden Sie hier:
Team, Gemeinschaften, Führung

 

PSiwon-logo